Seit dem Frühjahr 2012 beschäftigen sich der Siedlerverein Eichkamp e.V. und die Interessengemeinschaft Siedlung Heerstraße e.V. (IGSH) intensiv mit der Fragestellung, ob sich für die Haushalte beider Siedlungen eine von den großen Energieversorgungsunternehmen unabhängige Wärmeversorgung aufbauen lässt. Das Ziel ist eine möglichst sichere Eigenenergieversorgung, die weitestgehend auf regenerativen Energien basiert. Dabei sollen nicht nur CO2-Emissionen eingespart werden, sondern auch eine langfristig spürbare Einsparung bei den Energiekosten erzielt werden. Zudem soll Ihnen als Eigentümer durch die Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft die Möglichkeit geboten werden, direkten Einfluss auf Ihre Energieversorgung zu haben.

Der Startschuss für das ambitionierte Projekt ist im August 2015 erfolgt, über ein quartiersbezogenes Energiekonzept soll die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit verschiedener Versorgungslösungen untersucht werden. Hierzu wurden von der Bürgerenergievereinigung Eichkamp/Heerstraße GbR und der Interessengemeinschaft Siedlung Heerstraße e.V. die beiden in Berlin ansässigen Unternehmen DSK und infas beauftragt.

Ihre Unterstützung ist hierbei von entscheidender Bedeutung!

Mit der Teilnahme an der Befragung helfen Sie uns, die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit des Projektes beurteilen zu können. Weiterhin können Sie davon profitieren, indem Sie für Ihren Haustyp konkrete energetische Sanierungsmaßnahmen vermittelt bekommen.

Unterstützen Sie uns bei der Erstellung des Energiekonzeptes mit der Abgabe des Fragebogens und gestalten Sie mit uns Ihre Energieversorgung von morgen! Bitte füllen Sie den Fragebogen bis zum 30.09.2015 am besten Online aus. Alternativ dazu können Sie den Fragebogen auch persönlich, per E-Mail, Post oder FAX abgeben.